"Hier läuft ja nichts ohne Abschluß!"

Erfahrungen von Mädchen und jungen Frauen aus der Türkei in der Berufsausbildung

Hahn, Rola

Hg./Ed.: Fördererkreis Ausländischer Kinder und Jugendlicher e.V.; Berlin-Kreuzberg



Im Mittelpunkt dieser Untersuchung stehen die konkreten Erfahrungen von achtzehn Mädchen aus der Türkei in ihrer Ausbildung in verschiedenen Berufen, wie z.B. Arzthelferin, Tischlerin, Bürokauffrau. Sie berichten ausführlich und offen nicht nur über ihre Erlebnisse in den Betrieben und Berufsschulen, sondern auch über ihre gesamte Lebenssituation, ihr Verhältnis zu ihren Familien, wie die Eltern über die Berufsausbildung der Töchter denken sowie über ihre Kindheit, Schulzeit und Zukunftsvorstellungen.

Die Mädchen stellen Erfolge und Mißerfolge dar - auch bei den Ausbildungsbrüchen werden die Hintergründe und Zusammenhänge aus allen Lebensbereichen analysiert. Insgesamt entsteht ein breites Bild von unterschiedlichen Biografien und Lebensbedingungen junger Frauen aus der Türkei, die sich beruflich bilden wollen - z.B. Emel, die sich nach einem Jahr Aufenthalt in Berlin von den Eltern trennt und trotz aller Probleme Erzieherin wird, oder Lüdfiye, die mit großer Unterstützung ihrer sehr traditionell lebenden Eltern die Ausbildung als Bankkauffrau macht.

Eine differenzierte Betrachtung der Hintergründe soll mit dazu beitragen, die Ausbildungschancen junger Türkinnen zu verbessern, indem sie weitverbreitete Klischees widerlegt und auf Möglichkeiten der Unterstützung hinweist.


Rola Hahn, geb. 1948, Diplom-Pädagogin, seit vielen Jahren in der Forschung, Bildungs- und Sozialarbeit mit Mädchen und Frauen in Hessen und Berlin tätig. Ein Schwerpunkt ihres Interesses ist die Arbeit mit jungen Frauen aus der Türkei.

Herausgeber: Der Fördererkreis ausländischer Kinder und Jugendlicher e.V., Berlin Kreuzberg, ist seit 1971 in der Abeit mit Kindern aus Migrantenfamilien aktiv. Er ist Träger von vier Projekten für Kinder und Jugendliche: einem Schülerladen, einem Jugendladen, einer Wohngemeinschaft für Mädchen aus der Türkei und einem Internationalen Mädchentreff. Interkulturelle feministische Mädchenabeit ist seit Jahren ein großer Bereich der Vereinstätigkeit.


Inhalt:

Einleitung

I. Die Berufausbildungssituation ausländischer Mädchen
Einige Daten zur Berufsausbildung ausländischer Mädchen und Jungen in der Budesrepublik Deutschland und in Berlin (West)
Untersuchungen zur Berufsausbildung ausländischer Mädchen
II. Zu dieser Studie
Entstehungszusammenhang
Themenstellung und Ziele
Methode und Durchführung der Befragung
Auswertung und Darstellung der Ergebnisse
III. Der migrations- und schulbiografische Hintergrund der Frauen - Das Türkische Mädchen gibt es nicht
Vorbemerkung
Die Aufenthaltsdauer bei Ausbildungsbeginn und das Alter bei der Einwanderung
Die Schulbiografien der Frauen
Das Alter bei Ausbildungsbeginn
Die soziale Situation und der Bildungsstand der Herkunftsfamilien
IV. Der Ausbildungsberuf
"Die meisten meiner Freunde haben auch kaum Lehrstellen gehabt in den Berufen, die sie sich gewünscht haben oder überhaupt"
Übersicht der Ausbildungsberufe der Befragten
Die Berufswahl und die Suche des Ausbildungsplatzes
Bewertung des Ausbildungsberufes V. Die Lebenssituation der Frauen und ihr Verhältnis zu ihren Familien
"Meine Eltern sind sehr viel lockerer geworden"
Vorbemerkung
Frauen, die bei ihren Familien leben
Frauen, die ohne ihre Eltern leben
VI. Die Erfahrungen in der Berufsausbildung
Die sozialen Beziehungen am Arbeitsplatz
Die Erfahrungen in der Berufsschule bzw. im Unterricht der schulischen Ausbildung
Überwundene Ausbildungskrisen
Der Ausbildungsabbruch - Analyse des Verlaufs und der Hintergründe bei sechs Frauen
VII. Nach Abschluß der Ausbildung/Einstellung zur Berufstätigkeit und Zukunftsvorstellungen
"Ich will irgendwie Erfolg haben in meinem Leben."
Die Lebenssituation nach Abschluß der Ausbildung
Vorstellungen über zukünftige Berufstätigkeit
Die Bedeutung von Ausbildung und qualifizierter Berufstätigkeit
Meinungen zu Hausarbeit und geschlechterspezifischer Arbeitsteilung
VIII. Zusammenfassung und Konsequenzen

Literaturverzeichnis
Anhang





home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung


Hiermit bestelle ich / I like to order:
Stück/copy ""Hier läuft ja nichts ohne Abschluß!""

Meine EMail:

Meine Adresse / My address:

Zahlungsart/Method of payment:

per Kreditcarte (Visa Card only)

Rechnung (im Ausland Vorausrechnung)/Payment in Advance

BITTE SENDEN SIE UNS NACHFOLGENDE DATEN AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NUR PER POST ODER FAX:
PLEASE SEND THE FOLLOWING ITEMS ONLY BY POST OR FAX:
Fax No: +49-[0]30-251 11 36
Kreditkartennummer/Card Number
Gültig bis/Valid until: - Kreditkartenprüfnummer/Card Verification Code/Value:

Einzugsermächtigung (nur Inland)
Kontonummer Bankleitzahl
Name des Kontoinhabers

Datum + Unterschrift / Date + Signature:


Was Sie uns sonst noch sagen wollten: