IRAN - IRAK

Acht Jahre Krieg im Nahen Osten

Arki, Mostafa


Der Wert einer Perle
Ein Hahn sah in einem Garten, versteckt auf dem Boden, eine buntschillernde Perle. Gierig stürzte er sich auf sie, pickte sie auf und versuchte, sie hinunterzuwürgen. Als er merkte, daß der schillernde Gegenstand nicht die Königin der Reiskörner war, spuckte er die Perle wieder aus. Wohl hatte er die Perle geprüft, aber was für eine Prüfung war das! Die Perle rief ihn zu sich zurück und sprach: "Ich bin eine leuchtende Perle. Durch Zufall bin ich von einer kostbaren Halskette auf den Boden dieses Gartens gefallen. Perlen wie mich gibt es nicht überall. Nicht alle Weltmeere besitzen solche Perlen wie mich. Nur der Zufall warf mich vor deine Füße. Mich findet man nicht wie Sand am Meer. Würdest du mich nur mit den Augen der Vernunft betrachten, würdest du tausende Schönheiten und Wunder in mir erblicken."
Der Hahn aber krähte mit der Stimme des Stolzes: "Ich würde dich hergeben, wenn dich bloß jemand gegen ein Reiskorn eintauschen würde."

(Nach P. Etessami)

Inhalt:

Vorwort
Der iranisch-irakische Krieg Ursachen des Krieges
Zur Vorgeschichte der kriegerischen Absichten im Iran
Das völkerrechtliche Verständnis des iranisch-islamischen Staates
Der Heilige Krieg als Mythos
Staatsauffassung und Individuum im Iran
Gottesstaat
Die Safawiden-Dynastie
Die Zeit des Imperialismus
Der Staat als Gewaltmonopol - Freiheitliche Momente in der verachteten orientalischen Denkweise
Djahad - "Heiliger Krieg"
Khomeini - Revolutionär im Namen Allahs
Die Ursprünge des Krieges
Das Algerien-Abkommen
Die latent vorhandene Grundlage für diesen Krieg Beginn des Krieges
Pan-Arabismus
Weitere Ursachen
Personifizierte Ursachen des Krieges
Die Amal-Miliz
Kündigung des Algerienvertrages - Beginn des Krieges
"Engel sind im Spiel gewesen"
Innere Konflikte - "Frühling der Freiheit"
"Der Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln" - Das Gleichgewicht der durch Todesangst bestehenden Ohnmacht Sieben Jahre Pattstellung
Die ideologische Festigung der Armee und der Pasdaran
Die Neuorganisation der iranischen Armee
Die Rolle Israels
Die verhaltene Unterstützung des Irak durch die Sowjetunion
Die Wiedereroberung iranischer Gebiete und der Schlüssel zum Paradies
Opferbereitschaft Die Mythologie des Imam Hossein als Munition dieses Krieges
Iranisch-islamische Denkweise
Vorbild- und Vermittlerrolle des Imam Hossein
Kamikaze-Freiwillige
Hintergründe der Autorität, Freiwilligkeit und Furcht Gespräch mit einem potentiellen kriegsfreiwilligen jungen Iraner
Der Krieg als Legitimation der Machtausübung
Macht - Gewalt
Ende der Pattstellung - Beginn des Gaskrieges Beginn einer neuen Phase - Erschöpfungskrieg
Reaktion des Irak auf die Erschöpfungsstrategie
Beginn des Tankerkrieges
Atempause - Sammeln der Kräfte - Sammlung der Waffen
Von 1984-1986 liegt der Irak im Vorteil
Städtekrieg
Iran-Gate oder: Eine Überraschung für alle Verlauf des Iran-Gate-Skandals
Gottesstaat Khomeinis schwankt
Iran-Gate und die Folgen
Internationale Rüstungsgeschäfte mit den beiden Kriegsparteien Iran und Irak Lieferungen an den Iran
Lieferungen an den Irak
Lieferungen an den Iran
Lieferungen an den Irak
Lieferungen über Drittländer
Waffengeschäfte zwischen der französischen Firma Luchaire und der iranischen Regierung
Iran-Gate (Waffengeschäft zwischen Iran und USA über Israel)
"Das europäische Waffenkartell"
Anrainerstaaten in der Sackgasse. Panarabismusbestrebungen oder Schutz der eigenen Macht? Die Rolle Syriens im Krieg
Die Rolle der Türkei im Krieg
Terrorismus, eine andere Taktik der Iraner?
Tendenzen für eine internationale Ausweitung. Fortsetzung des Tanker- und Städtekrieges
Terrorbombardierungen
Verunsicherung als außenpolitisches Kalkül der iranischen Regierung
Die Vorfälle in Mekka
Perser - Araber: eine alte Feindschaft und ihre Auswirkung auf andere Länder
Der indirekte Einsatz der Bundesrepublik im Golf und die Folgen
Politik der Großmächte in der Abhängigkeit ihrer Interessen. Die Frage des Gleichgewichts in diesem Krieg Gleichgewicht
Sowjetunion
USA
Die parallelen Interessen Washingtons und Moskaus
Kalter Krieg am Golf - Gleichgewichtsverständnis
"Immer lohnt das Nichts nichten zu sehen"
"Positives Gleichgewicht in der Politik"
Die UN-Resolution Nr. 598
Sieg des Iran
Sieg des Irak
Gedanken zur Kriegsforschung Zur Psychologie des Krieges
Die Dimensionen der Angst
Die konstitutionelle Neigung des Menschen zur Aggression
Eros und Todesangst
Die Entdeckung des Ackerbaus
Der aktuelle Stand des Krieges und mögliche Friedensaussichten Beginn des direkten iranisch-amerikanischen Krieges Weitere Eskalation des Krieges
Diplomatische Alternativen
"Frieden aus eigener Kraft"
Anzeichen für eine optimistische Betrachtungsweise
Geht der langsamste "Blitzkrieg" der Geschichte zuende?
Die völlige Isolierung des Iran
Ausblick: Vom positiven Nutzen des Glaubens
Chronologie des Krieges zwischen Iran und Irak
Anmerkungen
Bibliographie


home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung