Hypnose in der Therapie von malignen Erkrankungen

Untersuchung der gesamten Literatur zum Themenkomplex Hypnose/Suggestion und maligne Erkrankungen/Onkologie mit mehr als 300 Referenzen unter besonderer Berücksichtigung der neueren Literatur

Marc M. Batschkus

(Ethnomedizin und Bewußtseinsforschung / Ethnomedicine and the Study of Consciousness)


Hypnose bzw. Selbsthypnose wird mit bemerkenswertem Erfolg in der psychoonkologischen Therapie eingesetzt. In Langzeitstudien konnten psychoonkologische Programme die Lebensdauer bis über das Doppelte verlängern und gleichzeitig die Lebensqualität und Lebensfreude der Patienten steigern.
Dieses Buch gibt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung, verschiedene Definitionen und Theorien der Hypnose sowie Phasen und Ablauf einer Hypnosesitzung.
Eine konzeptionelle Integration der Hypnose mit ihren psycho-neuroimmunologischen Wirkungen in einer psychoonkologisch orientierten Gesamtbehandlung wird vorgestellt.


Inhalt:

  1. Einführung
  2. Zur Geschichte der Hypnose
    1. Vorzeitliche suggestive Heilverfahren
    2. Tempelschlaf und Asklepioskult
    3. Mönchsmedizin
    4. Frühneuzeit
    5. Der Mesmerismus und seine Entwicklung bis zur Gegenwart
  3. Hypnose Definition und Abgrenzung
    1. Definitionen
      1. James Braid
      2. Milton H. Erickson
      3. Ainslie Meares
      4. Theodor X. Barber
      5. Dirk Revenstorf
      6. Nicholas P. Spanos
      7. Versuch einer umfassenderen Definition
    2. Theorien der Hypnose
      1. Dissoziationstheorie
      2. Neodissoziationstheorie
      3. André Weitzenhoffers Hypnose-Modell
      4. Psychoanalytische Interpretation
      5. Behavioristische Theorien
      6. Kognitiv-behaviorale Theorien
      7. Hypnose als Imagination
      8. Zusammenfassung
    3. Hypnose-Induktion
      1. Definition der Hypnose-Induktion
      2. Die vier Phasen der Hypnose-Induktion
        1. Hypnose-Einleitung
        2. Ruheszene
        3. Therapiephase
        4. Rückführung
    4. Gegenwärtige Einsatzgebiete der Hypnose
      1. Kardiologie
      2. Gastroenterologie
      3. Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
      4. Andere internistische Probleme
      5. Schmerz
      6. Gynäkologie
      7. Autoimmunerkrankungen
      8. Allergische Reaktionen
      9. Dermatologie
      10. Neurologie
      11. Pädiatrie
      12. Rehabilitation
      13. Zahnärztliche Probleme
      14. Psychiatrie und Psychotherapie
  4. Psychische Prozesse und physiologische Veränderungen
    1. Streß-Forschung
    2. Placebo-Effekt
    3. Konditionierung vom Immunreaktionen
    4. Effekte durch psychosoziale Interventionen und Bedingungen
    5. Physiologische Veränderungen in Hypnose
    6. Psychische Prozesse und vegetatives Nervensystem
    7. Psychische Prozesse und endokrines System
    8. Psychische Prozesse und Immunsystem
  5. Die Psychoneuroimmunologie
  6. Hypnose/Suggestion in der Psychoonkologie
    1. Wurzeln der Psychoonkologie
      1. Verlust- und Depressionshypothese
      2. Persönlichkeitsmerkmale von Krebskranken
    2. Gründung der Psychoonkologie
    3. Das Simonton Programm
    4. Siegels ECaP-Gruppen
    5. IMAGE-CA
    6. Zusammenfassende Beurteilung
    7. Pädiatrische Onkologie
  7. Therapieunterstützende Anwendungsmöglichkeiten der Hypnose in der Onkologie
    1. Schmerzbekämpfung
      1. Beispiele für Schmerzbekämpfung in verschiedenen Fachgebieten
      2. Schmerzbekämpfung in der Onkologie
    2. Milderung gastrointestinaler Symptome
    3. Milderung von Behandlungsstreß
    4. Zusammenfassende Beurteilung
  8. Entwurf eines umfassenden Behandlungskonzeptes
  9. Zusammenfassung
  10. Anhang
    1. Ablauf einer Hypnosesitzung
    2. Visualisierungsübung nach Simonton
    3. Visualisierungsübung nach Siegel
  11. Literaturverzeichnis


home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung