Wege der Evolutionsgeschichtsschreibung

Wissenschaftstheoretische Untersuchungen zu den Methoden der Phylogenetischen Systematik und der konstruktionsmorphologischen Anagenetik

Langanke, Martin

(Supplement-Bände des Jahrbuchs für Geschichte und Theorie der Biologie Band 2/2003)


Mit der Phylogenetischen Systematik des Entomologen Willi Hennig und dem anagenetischen Methodenset der Frankfurter Konstruktionsmorphologie werden in der vorliegenden wissenschaftstheoretischen Studie zwei neuere Ansätze historisch-rekonstruktiver Evolutionsforschung vorgestellt und auf ihre Leistungsfähigkeit untersucht. Gefragt wird, ob mit den jeweils angebotenen Begriffen und Methoden die jeweils selbst gesteckten Ziele methodisch kontrolliert erreicht werden können.


Inhalt:

Vorbemerkung
  1. Einführung
    1. Philosophie und Klassifikation - Philos Kosmologie
    2. Romantische Naturphilosophie und Typuswiedererkennung
    3. Zwei Richtungen historisch-rekonstruktiver Evolutionsforschung
      1. Phylogenetik
      2. Anagenetik
    4. Ablauf der Untersuchung

  2. Biosystematik und Phylogenetik
    1. Das "natürliche System" als Gegenstand der Biosystematik
    2. Die Anfänge der Phylogenetik
    3. "Klassifizieren" - ein Definitionsvorschlag
    4. Zur Rede von "natürlich" und "künstlich" bei Linné

  3. Phylogenetische Systematik nach Hennig
    1. Hennigs phylogenetischer Art-Begriff
      1. Geschlossene Fortpflanzungsgemeinschaften
      2. Engere Fortpflanzungsgemeinschaften innerhalb der Arten
    2. Abstammungsbeziehungen zwischen Arten
    3. Prämissen und Ziele der Phylogenetischen Systematik
      1. Drei methodisch wichtige Vorannahmen Hennigs
      2. "Synapomorphie" bei Hennig
      3. Synamorphien als Monophylie-Indizien
      4. Vom Kladogramm zur Begriffshierarchie
    4. Zur Position der Evolutionären Klassifikation
    5. Kritische Zwischenbilanz

  4. Probleme der Synapomorphie-Erkennung
    1. Die Lesrichtungsproblematik
      1. Zu Hennigs Rede von "Transformation"
      2. M-Homologie als Indiz für P-Homologie
        1. Konnektionsverhältnisse, Zwischenformen und spezifische Qualitäten
        2. M-Homologie
        3. Baugleichheit und morphologischer Grundplan
        4. Der Schluß von M-Homologie auf P-Homologie - Konvergenz
      3. Hennigs Lesrichtungskriterien
    2. Die Reversibilitätsproblematik
    3. Die Singularitätsproblematik
      1. Hennigs Vorschläge zur Lösung des Singularitätsproblems
      2. Das Singularitätsproblem in der Hennig-Nachfolge
        1. Zu neueren Strömungen in der Phylogenetischen Systematik
        2. Die Ax-Rieppel-Kontroverse
    4. Die Vollständigkeitsbedingung
    5. Nomenklatur statt Phylogenetischer Systematik

  5. Konstruktionsmorphologische Anagenetik
    1. Phylogenese und Anagenese
    2. Konstruktions- und Maschinenmodelle
      1. Borellis biomechanische Modellierung des Arms
      2. Das Hydraulik-Modell
      3. Modellierung statt Vergleich
    3. Zur Konstruktionslehre der Konstruktionsmorphologie
      1. Elemente der konstruktionsmorphologischen Organismustheorie
        1. Kraftschlüssigkeit
        2. Statische Limitation
        3. Energiewandel, Optimierung und Ökonomisierung
        4. Nutzungsspektren - Funktionswechsel und Differenzierung
        5. Konstruktive Invarianten
      2. Konsequenzen für die Konstruktionslehre
    4. Mittel und Prämissen konstruktionsmorphologischer Anagenetik
      1. Das Lesrichtungsproblem in der Konstruktionsmorphologie
        1. Das Lesrichtungsproblem bei Hennig - Rekapitulation
        2. Konstruktionsmorphologische Lösungsansätze
      2. Ausgangs- und Zielkonstruktion
      3. Zur Kritik am Anpassungsbegriff
      4. Kontinuitätsannahmen
    5. Von der Fischflosse zur Tetrapodenextremität

  6. Zusammenfassung

Literaturverzeichnis


home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung


Hiermit bestelle ich:
Stück "Wege der Evolutionsgeschichtsschreibung"

Meine EMail:

Meine Adresse:

Zahlungsart/Method of payment:

per Kreditcarte (Visa Card only)

Rechnung (im Ausland Vorausrechnung)/Payment in Advance

BITTE SENDEN SIE UNS NACHFOLGENDE DATEN AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NUR PER POST ODER FAX:
PLEASE SEND THE FOLLOWING ITEMS ONLY BY POST OR FAX:
Fax No: +49-[0]30-251 11 36
Kreditkartennummer/Card Number
Gültig bis/Valid until: - Kreditkartenprüfnummer/Card Verification Code/Value:

Einzugsermächtigung (nur Inland)
Kontonummer Bankleitzahl
Name des Kontoinhabers

Datum + Unterschrift / Date + Signature:


Was Sie uns sonst noch sagen wollten: