Als Arbeiter zu "Gast" in Deutschland

Der lange Weg der Migranten aus der Türkei: Ihre Kämpfe und Organisationen für Integration und Gleichberechtigung

Demir, Mustafa & Sönmez, Ergün


Über mehr als 50 Jahre arbeiten, leben und kämpfen die Immigranten in Deutschland für Integration und Gleichberechtigung. Sie waren Gastarbeiter, wurden Immigranten und sind jetzt auf dem Wege eine Minderheit zu werden. Es gibt viele wissenschaftliche Arbeiten und Forschungen über die Gastarbeiter und Immigranten, aber wenige unter ihnen, von den Immigranten selbst über ihr Leben, über ihre Gefühle und Empfindungen sowie über ihre Kämpfe und Bemühungen für die Integration, also über sich selbst.
Ziel ihrer Darstellung ist, den heutigen und zukünftigen Generationen eine Dokumentation ihres sozialen und politischen Engagements zu hinterlassen und somit einen Beitrag zu ihrem Geschichtsbewusstsein zu leisten sowie ein Migrationsgedächnis zu schaffen.


Inhalt:


  • Vorwort

  • Teil I: Die ersten Jahre der Gastarbeiter aus der Türkei in Deutschland – die Entstehung und Entwicklung der ersten Organisationen und ihre Kämpfe

  • Einleitung

  • Die ersten Jahre der Gastarbeiter
  • Informelle Zusammenkünfte auf den Bahnhöfen
  • Die Probleme der ersten Jahre
  • Die Beratungsstellen der Gewerkschaften und Arbeiterwohlfahrt
  • Entstehung der ersten Arbeitervereine als Landsmannschaftsorganisationen
  • Differenzierung in den Arbeitervereinen
  • Der Wunsch nach Rückkehr und das Interesse an der politischen Entwicklung der Türkei

  • Entstehung der politisch orientierten "Kampforganisationen"
  • Die Entstehung der ersten politischen Organisationen
  • Das Volkshaus in Frankfurt – noch heute bestehender Arbeiterverein der ersten Stunde
  • Die tragische Entwicklung in Hamburg
  • Die Gründung der ATTF, Avrupa Türk Toplumcular Federasyonu (Föderation Türkischer Sozialisten in Europa)

  • TTO: Türk Toplumcular Ocagi – Türkische Sozialistengemeinschaft: Entstehung der politisch orientierten "Kampforganisation" in Berlin
  • Treffpunk: Cafe am Steinplatz
  • Die Entstehung der fortschrittlichen und revolutionären Gruppe
  • Der Druck des Konsulats und des Kulturattaches
  • Gründung der TTO, der Türkischen Sozialistengemeinschaft, Türk Toplumcular Ocagi

  • Die politischen Kämpfe der TTO für Demokratie, Freiheit und Sozialismus
  • Aktionseinheiten mit der politischen Gruppen und Persönlichkeiten
  • Vietnam-Aktionen und Teilnahme an der internationalen Vietnam-Konferenz
  • Treffen mit Behice Boran
  • Treffen mit Bülent Ecevit
  • Zusammenarbeit mit Muammer Aksoy
  • Sevket Kazan und sein Besuch in Berlin
  • Besuch des türkischen Staatspräsidenten in Berlin und der Entzug der Studiengenehmigungen der Studenten
  • Ibrahim G'üzelce in Berlin
  • Die Veranstaltungen zu den nationalen Feiertagen und die Kritik der kurdischen Mitglieder
  • Nationalhymne und Nationalfahne
  • Schulungsarbeit in der TTO
  • Konferenzen und Diskussionsveranstaltungen
  • Aufklärung für die Masse der Arbeiter durch Flugblattaktionen

  • Die ersten Demonstrationen und Kämpfe
  • Der Kampf gegen die Paragraphen 141 und 142
  • Protest gegen die Erhöhung der Passgebühren
  • Demonstration gegen Aberkennung der Staatsbürgerschaft
  • Die "Besetzung" des Konsulats

  • Der Kampf gegen die Militärjunta vom 12. März 1971
  • Gründung der "Union für eine demokratische und Freie Türkei" und die erste Demonstration
  • Aktionen zum Prozess mit Todesurteilen gegen Deniz Gezmis und seine Freunde
  • Demonstration gegen die Todesurteile
  • Hungerstreik gegen die Todesurteile
  • Aktionen für die Amnestie der politischen Gefangenen
  • Demonstration für die Amnestie der politischen Gefangenen
  • Hungerstreik für eine politische Generalamnestie
  • Aktionen gegen die "Nationalistische Frontregierungü unter Demirel
  • Aufruf zur Wahlen in der Türkei

  • Internationale Solidarität
  • Demonstrationen gegen die griechische und chilenische Militärjunta
  • Teilnahme an den Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin, Hauptstadt der DDR

  • Ausgewählte Kämpfe und Aktionen der TTO für die Integration der Gastarbeiter
  • TTO als Avantgarde beim Kampf für die Arbeiterinteressen
  • Deutschkurse für Gastarbeiter
  • Arbeit in den Betrieben und Gewerkschaften
  • Die Arbeit in der GEW und Bildungsprobleme der Kinder
  • Unmenschliche Arbeitsverhältnisse der Frauen
  • 1. Mai-Kundgebungen
  • Juristische Auseinandersetzungen und Beratung
  • Zusammenarbeit mit den deutschen Medizinern: Gesundheitsladen
  • Frauen-, Kinder- und Jugendarbeit
  • Musikgruppe und Arbeiterchor der ATTF
  • Ausstellung "Mehmet kommt aus Anatolien"
  • Kulturabend in der Philharmonie
  • Nazim-Hikmet-Woche

  • Herausgabe der Zeitung "Kurtulus" (Befreiung)

  • Ende der TTO



  • Teil II : Organisationen und Kämpfe in der Migrationsphase

  • Organisation der Niederlassungsphase
  • Einleitung

  • Entstehung der Organisationen in der Niederlassungsphase
  • Gründung von FIDEF
  • Entstehung des Türkenzentrums
  • Gründung des Türkenzentrums

  • Integrationsarbeit des Türkeizentrums für ein gleichberechtigtes Zusammenleben
  • Türkeizentrum: Die Wiege der Integration
  • Die Gründung der Arbeitsgruppen
  • Beratungsgruppe
  • Deutsch- und Türkischkurse
  • Nachhilfekurse für Schüler
  • Junge Generation und die Kulturarbeit im Türkeizentrum
  • Regenbogen-Musikgruppe
  • Theatergruppe
  • Volkstanz- und Volksmusikgruppe
  • Sportliche Tätigkeiten
  • Jugendclub: Volkanspor (Vulkansport)
  • IGAM (Initiative zur Gleichstellung der ausländischen Mitbürger)
  • Ausländerpolitik und Ausländerbeauftragte der Bundesregierung: Integration zwischen Notwendigkeit und Lippenbekenntnis
  • Multi-Kulti
  • Der Einsatz des Türkeizentrums zusammen mit den Deutschen für gemeinsame Rechte

  • Türkeizentrum und Solidaritätsarbeit
  • Türkeizentrum übt weiterhin Solidarität mit den demokratischen Kräften der Türkei
  • Proteste in Berlin und der Mord an Celalettin Kesim
  • Zusammenarbeit der türkischen und deutschen Nachrichtendienste
  • Der Militärputsch vom 12. September 1980 in der Türkei und seine Auswirkungen in Westberlin und der BRD
  • Politische Immigranten und Liquidierung der Integrationsarbeit

  • 1989: Große Wende in der Welt und die Immigranten
  • KÖK (Wurzel); Die Neubelebung der Integrationsarbeit und die Wende
  • Auswirkung der Wende von 1989 auf die Integrationsarbeit
  • Ein Neubeginn mit dem alten Türkeizentrum
  • Die Lage der Immigrantenorganisation nach der Wende von 1989
  • Angriffe der Neonazis und Zunahme der Ausländerfeindlichkeit: Hoyerswerda, Rostock, Mölln
  • Die neue Zeit erfordert neue Organisationen
  • Eine erstarkende kurdische nationale Bewegung
  • Entstehung einer "neuen" Organisation: Allmende
  • Die Zeit der Projektarbeiten
  • Entstehung einer Minderheit und Integration durch Anerkennung von Minderheitsrechten

  • Wie soll eine Integrationspolitik in der Minderheitsphase aussehen?
  • 1. Anerkennung der Immigranten als Bestandteil der Gesellschaft
  • 2. Durchsetzung einer demokratischen Kultur und Auseinandersetzung mit Islam und Nationalismus
  • 3. Anerkennung der Muttersprache
  • 4. Bevorzugung bei Ausbildung und Arbeit
  • 5. Wiederzulassung der doppelten Staatsbürgerschaft bedeutet für Migranten Flexibilität im Zeitalter der Globalisierung
  • 6. Vertiefte Beziehungen der Länder durch Migration
  • 7. Neue Organisationen



  • Nachtrag

  • Die dritte Generation: Eine Minderheit zwischen Integration und Ausgrenzung
  • Zuflucht zu Islam und türkischem Nationalismus
  • Leitkultur
  • Migrantenkinder: S¨ndenbock für schlechtes Abschneiden Deutschlands bei den PISA-Studien, die sozialen und Bildungsprobleme der jungen Generation
  • Die Bundesregierung entdeckt die Integration für sich: Aktionismus der Bundesregierung: Nationaler Integrationsplan
  • Sarrazin
  • NSU-Morde: Ein Ergebnis der bisherigen Auslauml;nderpolitik der Bundesregierung



  • Zum Schluss


    home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung


    Hiermit bestelle ich / I like to order:
    Stück/copy "Als Arbeiter zu "Gast" in Deutschland"

    Meine EMail:

    Meine Adresse / My address:

    Zahlungsart/Method of payment:

    per Kreditcarte (Visa Card only)

    Rechnung (im Ausland Vorausrechnung)/Payment in Advance

    BITTE SENDEN SIE UNS NACHFOLGENDE DATEN AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NUR PER POST ODER FAX:
    PLEASE SEND THE FOLLOWING ITEMS ONLY BY POST OR FAX:
    Fax No: +49-[0]30-251 11 36
    Kreditkartennummer/Card Number
    Gültig bis/Valid until: - Kreditkartenprüfnummer/Card Verification Code/Value:

    Einzugsermächtigung (nur Inland)
    Kontonummer Bankleitzahl
    Name des Kontoinhabers

    Datum + Unterschrift / Date + Signature:


    Was Sie uns sonst noch sagen wollten: