Drogengebrauch in der Technoszene

Eine qualitative Studie

Olaf Herold



Die vorliegende Publikation beschreibt den Alltag des Drogengebrauchs Jugendlicher und junger Erwachsener in der Technoszene. Die zugrundeliegende qualitative Studie ermöglicht detailliert den Einblick in die Praxis des Einstiegs, der Motivation und den Erfahrungen mit deren typischen Drogen, Ecstasy, LSD und Amphetaminen.

Inhalt:

0 Zusammenfassung

1 Vorwort

2 Inhaltsverzeichnis

3 Einleitung

4 Theorie und Forschungsstand
4.1 Begriffsbestimmung zum Thema Drogen
4.2 Folgen des Drogengebrauchs
Drogengebrauch. Medizinische Komplikationen durch den Gebrauch psychotroper Substanzen.
4.3 Drogen und Gesellschaft
Funktion des Drogengebrauchs. Gefährlichkeit und Schädlichkeit psychotroper Substanzen. Ursachen der Drogenaghängigkeit. Drogenkarrieren und Abweichendes Verhalten. Schadensmindernde Strategien.
4.4 Die Technoszene
Entwicklung der Technoszene und ihre Drogen. Harm Reduction für Ecstasygebraucher.
4.5 Drogen in der Teczhnoszene
MDMA (Ecstasy). LSD.
4.6 Formulierung der Fragestellung

5 Empirische Operationalisierung der Fragestellung
5.1 Aspekte der qualitativen Sozialforschung
5.2 Ansätze der qualitativen Sozialforschung
Symbolischer Interaktionismus. Ethnomethodologie.
5.3 Das qualitative Interview
Erstellung des Interview-Leitfadens. Auswahl der Interviewpartner. Rolle des Interviewers und Durchführung des Interviews.

6 Auswertung
6.1 Transkription
6.2 Ablauf der Inhaltsanalyse
6.3 Stufen der Auswertung
6.4 Kategorien
6.5 Inhaltliche Strukturierung und Typisierungt
6.6 Gütekriterien
Validität. Zuverlässigkeit. Objektivität.

7 Ergebnisse
7.1 Sozio-demographische Daten der Interviewpartner
7.2 Längsschnitt nach Kriterien der Kategorien
7.3 Kategoriengeleiteter Querschnitt
Beurteilung der Interviewten bezüglich Antisozialen Verhaltens nach DSM-III-R. Entstehung und Verlauf des Drogengebraucherverhaltens. Organisation des individuellen Drogengebrauchs. Drogenerfahrungen und Folgen. Einschätzung der Technoszene und des Drogengebrauchs durch die Gebraucher.

8 Diskussion

9 Literaturverzeichnis

10 Anhang
10.1 Interviewleitfaden
10.2 Alltagstheoriegeleiteter Längsschnitt
11 Nachwort
Literatur



home - Zur Startseite des VWB - Verlag Wissenschaft und Bildung


Hiermit bestelle ich:
Stück "Drogengebrauch in der Technoszene"

Meine EMail:

Meine Adresse:

Zahlungsart/Method of payment:

per Kreditcarte (Visa Card only)

Rechnung (im Ausland Vorausrechnung)/Payment in Advance

BITTE SENDEN SIE UNS NACHFOLGENDE DATEN AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NUR PER POST ODER FAX:
PLEASE SEND THE FOLLOWING ITEMS ONLY BY POST OR FAX:
Fax No: +49-[0]30-251 11 36
Kreditkartennummer/Card Number
Gültig bis/Valid until: - Kreditkartenprüfnummer/Card Verification Code/Value:

Einzugsermächtigung (nur Inland)
Kontonummer Bankleitzahl
Name des Kontoinhabers

Datum + Unterschrift / Date + Signature:


Was Sie uns sonst noch sagen wollten: